Beauty | Benefit “Hello Flawless”

Man sieht ein wunderschönes Kingsize-Bett mit weißen Laken inmitten eines hellen, parkettierten Raumes stehen. Die Morgensonne wirft sanfte Strahlen durch die großen, mit langen, weißen Gardinen behangenen Balkonfenster. Ein paar Vögel zwitschern draußen ihre Melodie. In dem Bett, eine junge Frau. Sie streckt sich ausgiebig, seufzt zufrieden. Ihre Haare gleichen denen eines Engels. Das Gesicht und ihre zartrosa Wangen sehen wie von der Sonne geküsst aus. Sie hüpft in ihrem seidenen Nachthemd aus dem Bett und tippelt auf Zehenspitzen zur Balkontür, wo sie schwungvoll die langen Gardinen aufzieht und nach draußen geht, um den neuen Tag zu begrüßen. CUT!

Die Filmindustrie ist ein Arsch. Ich habe es in den 21,5 Jahren meines Lebens noch nie geschafft so aufzuwachen. Den einzigen Satz, den ich vom vorherigen Absatz eins zu eins für mein allmorgendliches Aufwach-Szenario übernehmen könnte, ist der mit der jungen Frau im Bett. Und das obwohl ich das Glück habe, zu den Menschen zu gehören, die morgens ohne Probleme aus dem Bett kommen. Das schöne Vogelgezwitscher ist bei mir der grauenhafte Alarm-Ton des iPhones. Nachdem dieser ertönt, falle ich regelmäßig aus dem Bett. Ich stolpere durch den dunklen Raum, taste nach Lichtschaltern und bleibe nebenbei mit meinem Fuß noch an einer Bett- und einer Tischkante hängen. Sobald das Licht dann an ist und ich es ohne weitere Unfälle ins Bad geschafft habe, erblicke ich im Spiegel ein völlig zerknittertes Wesen, dessen Haare in alle Richtungen stehen und dessen Gesicht alles andere als von der Sonne geküsst und mit zartrosa Wangen verziert aussieht. Und ich lehne mich jetzt einfach mal so weit aus dem Fenster und behaupte: Das geht nicht nur mir so. Aber zum Glück gibt es die Kosmetikindustrie, der es manchmal gelingt, die Lügen der Filmindustrie gerade zu bügeln.

Bis vor ca. einem halben Jahr war ich auf der Suche nach dem perfekten Puder für jeden Tag. Ich wurde bei Benefit fündig. “Hello Flawless” schafft es jeden Morgen, mich frisch und entspannt aussehen zu lassen. Ich stäube das Puder mit einem großen Pinsel auf mein Gesicht. Mit einem Schwämmchen aufgetragen, erlangt man mehr Deckkraft und kann es gut als Foundation verwenden. Mit knapp 35 € ist das Produkt nicht ganz günstig,  ich kann es dennoch mit gutem Gewissen empfehlen. Bisher habe ich kein besseres Puder auf meiner Haut getragen.

3 comments on “Beauty | Benefit “Hello Flawless”

  1. Nini on said:

    Nö, da bist Du sowas von nicht die einzige. Wenn es irgendeine Person gibt, die morgens mit zartrosa Wangen, sonnengeküsster Haut und einem Strahlen im Gesicht aufsteht, und diese dann auch noch zusätzlich schwungvoll aus dem Bett steigt und zum Balkonfenster trippelt, dann handelt es sich hierbei hundertprozentig nicht um ein menschliches Wesen.

  2. Hahaha :DD kenne ich zuuu gut :’)
    Ich hab schon viel von dem Benefit Puder gehört, habe aber derzeit ein anderes Puder bei mir mit dem ich VOLLSTENS zufrieden bin. Ich brauche kein deckendes Puder deshalb reicht ein fixier Puder aus :)
    Liebe Grüße
    P.s.: wenn du dich fragst was für ein Puder ich denn nun benutze, schau bei monpipit vorbei, da hab ich ein Beitrag zu geschrieben

  3. Hi,
    Toller post, wunderbarer Text – und mir geht es genau so. :D schön wäre es von sich behaupten zu können so wie in der Werbung aufzustehen. Vor allem die sache mit dem Füße anstoßen & hängen bleiben – und die abstehend ein Haare kenn ich nur zu gut!
    Toller blog – danke, dass du auf dich aufmerksam gemacht hast, in dem du einen lieben Kommentar auf meinem Blog advance-your-style.de hinterlassen hast!

    LG Hella

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation